Den feinen Tastsinn von Frauen mit Sehbehinderung nützen – Discovering hands® als innovative Früherkennungsmaßnahme im Brustzentrum der Privatklinik Döbling in Wien

Discovering hands® – Sensitive Brusttastuntersuchung durch blinde Frauen. Fotocredit: discovering hands® (Abdruck honorarfrei)

Uhr

Wien, 9. März 2016: Der besser ausgebildete Tastsinn von Frauen mit Sehbehinderung soll jetzt in der Privatklinik Döbling zur Früherkennung von Brustkrebs genützt werden. Bei der neuartigen Untersuchungsmethode „Discovering hands®“ führen blinde bzw. hochgradig sehbehinderte Frauen Brustabtastungen durch. Die Organisation discovering hands® wurde vom deutschen Gynäkologen Dr. Frank Hoffmann ins Leben gerufen. Der Tastsinn der eingesetzten Untersucherinnen ist durch ihre Sehbehinderung deutlich besser ausgebildet, was es im Vergleich zu einer gewöhnlichen Brustabtastung ermöglicht, bereits kleinste Gewebsveränderungen zu erkennen. Die Wirksamkeit soll nun auch durch eine österreichische Studie belegt werden. Die Privatklinik Döbling zählt zu den ersten Studienpartnern. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Maßnahmen zur Früherkennung können die Chancen auf Heilung oft maßgeblich erhöhen.

Die Privatklinik Döbling bietet im Rahmen der Studienreihe diese schmerzfreie Untersuchungsmethode kostenlos an. Der Vorteil der Untersuchung liegt im sensitiveren Tastsinn von Sehbehinderten im Vergleich zu gesunden Personen. Die Untersuchung wird nach einem eigens entwickelten, standardisierten und qualitätsgesicherten Untersuchungskonzept durchgeführt. In einer 30- bis 45-minütigen Untersuchung im Sitzen und Liegen tastet die Tastuntersucherin das Brustdrüsengewebe systematisch in allen drei Ebenen ab, sodass auch Knoten in der Tiefe festgestellt werden können. Patentierte Orientierungsstreifen bilden dabei ein Koordinatensystem, das den Untersuchungsbefund für andere zu jedem Zeitpunkt exakt nachvollziehbar macht. Tastuntersucherin und Arzt arbeiten dabei im Team: Die abschließende Diagnose stellt der Arzt, der bei einer tastbaren Veränderung des Brustdrüsengewebes eine weitergehende Abklärung einleitet. Die Tastuntersuchung stellt keinen Ersatz für eine Mammographie dar, sondern versteht sich als sinnvolles Zusatzangebot. Der Einsatz von blinden und hochgradig sehbehinderten Frauen als Tastuntersucherinnen ergänzt das vorhandene Vorsorge-Angebot an der Privatklinik Döbling und schafft zusätzlich die Möglichkeit einer Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Der Ärztliche Leiter der Privatklinik Döbling, Primarius Univ.-Prof. Dr. Christian Kainz ist stolz auf das neue Angebot: „Die Kooperation mit discovering hands® unterstreicht den medizinischen Schwerpunkt der Klinik rund um das Thema Frauengesundheit. Durch die hervorragende Infrastruktur können bei Bedarf weitere benötigte Untersuchungen direkt bei uns im Haus von einem interdisziplinären Expertenteam durchgeführt werden. Von diesem Projekt profitieren nicht nur unsere Patientinnen, sondern auch Menschen mit Behinderung, die auf diesem Wege eine sozial sinnvolle Beschäftigung finden“.

Vorstudie mit positiver Resonanz

Im Rahmen einer Vorstudie hat discovering hands® bereits Feedback von rund 150 Teilnehmerinnen eingeholt. Mehr als 9 von 10 gaben an, dass sie die Untersuchung als sehr angenehm empfunden haben und wieder durchführen lassen würden. Die Privatklink Döbling bietet nun ihren Patientinnen die Möglichkeit, diese innovative Methode in Österreich zu testen und von der kostenlosen Dreifachuntersuchung – Brusttastuntersuchung durch blinde bzw. sehbehinderte Frauen, Brusttastuntersuchung durch den Arzt sowie Mammographie – zu profitieren. Terminvereinbarungen sind unter +43 1 360 66-0 möglich.

Privatklinik Döbling: Für das Wertvollste im Leben

Die Privatklinik Döbling in Wien, ein Betrieb der PremiQaMed Gruppe, bietet gemeinsam mit dem Ambulatorium und dem Ordinationszentrum eine leistungsstarke Infrastruktur für umfassende medizinische Behandlung auf höchstem Niveau. Sie ist beliebte Geburtsklinik und Kompetenzzentrum für Frauenmedizin. Weitere medizinische Schwerpunkte sind die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates (Physikalische Medizin, Osteitis, Knorpelregeneration und Orthobiologie), Magen und Darm, Onkologie und Chirurgie (Abdominal-, Hüft-, Venen-, plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie) sowie Augenheilkunde und Urologie. Die Patienten werden ambulant, tagesklinisch oder stationär behandelt. Die Privatklinik Döbling bietet ihren Patienten als Belegspital medizinische Spitzendienstleistung und erstklassiges Service in stilvollem Ambiente.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group wurde 1991 gegründet, ist heute ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Stabilität und Verlässlichkeit zeichnen das Unternehmen aus, das sich seit vielen Jahren auf Wachstumskurs befindet. PremiQaMed steht für nachhaltig erfolgreiche, innovative und verantwortungsvolle Führung von Gesundheitseinrichtungen mit Fokus auf Top-Qualität und Spitzendienstleistung.

Rückfragehinweis:
Mag. Gertrud Kienreich
PremiQaMed Management Services GmbH
Heiligenstädter Straße 46-48
1190 Wien
T: +43 1 586 28 40-305
E: gertrud.kienreich@premiqamed.at

Bildunterschrift:
Discovering hands® – Sensitive Brusttastuntersuchung durch blinde Frauen
Fotocredit: discovering hands® (Abdruck honorarfrei)