Coronavirus: Unsere Schutzmaßnahmen

Vorsorge

Vorsorgen ist besser als heilen. Was nach einer Binsen­weisheit klingt, macht für fast jeden Menschen irgendwann im Leben tatsächlich einen Riesen­unterschied. Eine rechtzeitig durchgeführte Vorsorge­unter­suchung kann nämlich wirklich die Grenze zwischen Gesundheit und Krankheit, zwischen Lebensfreude und Leidens­geschichte oder sogar zwischen Leben und Tod ziehen. Im Ambulatorium Döbling stehen Vorsorge­unter­suchungen auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand – selbst­ver­ständlich entlang der jeweiligen spezifischen Bedürfnisse von Frauen und Männern – zur Verfügung. Die Wahl- und Beleg­ärzt*innen der Privatklinik aus verschiedenen Disziplinen beraten und unterstützen auch auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil. Es war noch nie so einfach und bequem, etwas für Ihre Gesundheit zu tun.

Unsere häufigsten Leistungen

Krebs-Früherkennung

  • Brustkrebs-Screening (Vorsorge­unter­suchung, Mammo­graphie mit Tomo­synthese, Brust-Tast­unter­suchung "Discovering Hands")
  • Gynäkologische Krebs­vorsorge­unter­suchung (PAP-Abstrich)
  • Hysteroskopie (Gebär­mutter­spiegelung)
  • Vorsorge­unter­suchung Männer­gesundheit
  • Vorsorge-Koloskopie (Darm­spiegelung)
  • Raucherberatung
  • Melanom-Vorsorge­unter­suchung (Hautkrebs-Screening, Mutter­mal­kontrolle)

Herz-Kreislauf-Checks

  • EKG – 24-Stunden-EKG – Belastungs-EKG (Ergometrie)
  • 24-Stunden-Blut­druck­messung
  • Herz-Ultraschall
  • Kardio-MRT
  • Herz-Szinti­graphie
  • Kalzium-Scoring

Vorsorge für Frauen

Traditionell spielt die Gesundheit von Frauen eine zentrale Rolle in Privatklinik und Ambulatorium Döbling. Vorsorge und Früherkennung bilden dabei die Ausgangsbasis für eine erfolgreiche Behandlung von Krebs­erkrankungen. Von zentraler Bedeutung für Frauen ist die Brustkrebs-Früh­erkennung: Im Rahmen eines Brustkrebs-Screenings kommt die fort­schrittliche Mammo­graphie mit Tomosynthese (3D-Mammografie) zum Einsatz, im Institut für Bildgebende Diagnostik des Ambulatorium Döbling steht eines dieser top­modernen Geräte zur Verfügung.

Im Rahmen einer gynäkologischen Krebs­vorsorge­unter­suchung in der Ambulanz für Gynäkologie und Geburtshilfe hingegen wird der bewährte PAP-Abstrich durchgeführt und zur Prophylaxe von Gebär­mutter­hals­krebs zudem die HPV-Impfung angeboten. Im Rahmen einer Hystero­skopie (Gebär­mutter­spiegelung) in der Klinik ist es unter anderem möglich, Veränderungen der Gebär­mutter­wand zu erkennen und gegebenen­falls auch zu therapieren.

Im Vorsorgezentrum des Ambulatorium Döbling werden darüber hinaus frauen­spezifische Präventions­programme angeboten, auch Knochen­dichte­messungen sind möglich.

Männergesundheit & Vorsorge-Koloskopie

Bei Männern ist Prostata­krebs die häufigste Krebs­erkrankung. Im Bereich der Männer­gesundheit stehen inter­disziplinäre Vorsorge-Check-ups zur Verfügung, in deren Rahmen Labor­diagnostik, Ultraschall und Uroflow­metrie zur Anwendung kommen. Bei Bedarf sind auch besonders empfindliche Verfahren der Bildgebung wie die multi­para­metrische Magnet­resonanz­tomo­graphie (mpMRT) der Prostata möglich.

Männer und Frauen gleicher­maßen sollten spätestens ab dem 50. Lebensjahr auch eine Vorsorge-Koloskopie (Darm­spiegelung) durchführen lassen. Dabei wird nach etwaigen Darmpolypen gesucht, da diese potenziell in Darmkrebs übergehen können. Werden solche Polypen gefunden, so können diese in derselben Sitzung auch gleich entfernt werden. Und zwar dank einer kurzen Sedierung („Dämmerschlaf“) schmerzfrei und schonend.

Lunge & Haut

Viele Lungen­erkran­kungen sind unmittelbar auf das Rauchen zurück­zuführen, womit eine Raucher­entwöhnung die mit Abstand wichtigste Vorsorge-Maßnahme im Sinne der Lungen­gesundheit ist. Im Rahmen einer professionellen Raucher­beratung helfen die Lungen­spezialist*innen der Privatklinik Döbling mit ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung dabei. Darüber hinaus ist im Haus eine professionelle Lungen­funktions­prüfung („große Lungen­funktion“) sowie die Prüfung von Diffusion und Gasaus­tausch in der Lunge möglich.

Besonders einfach ist die Vorsorge im Bereich der Haut, und zwar in Form einer regel­mäßigen Melanom-Vorsorge­unter­suchung (Hautkrebs-Screening, Mutter­mal­kontrolle). Der „schwarze“ Hautkrebs (malignes Melanom) ist nämlich potenziell lebens­bedrohlich, aber im Fall einer Früh­erkennung sehr gut therapierbar. Problematische Haut­veränderungen lassen sich übrigens keineswegs immer mit freiem Auge im Rahmen der Selbst­kontrolle erkennen. Bei einer professionellen Vorsorge­untersuchung hingegen wird die Haut sorgfältig mit einem Auflicht­mikroskop untersucht.

EKG, Blutdruck, Herz

Erkrankungen des Herzens und der Herz­kranz­gefäße bis hin zu Herzinfarkt und Schlaganfall entstehen nicht von heute auf morgen. Auf Basis einer genauen und vor allem auch rechtzeitigen Diagnostik kann daher sehr gut gegen­gesteuert werden. Ein Elektro­kardio­gramm (EKG) etwa gibt Aufschluss über Herz­rhythmus- oder Durch­blutungs­störungen, wobei Langzeit-Messungen (24-Stunden-EKG) sowie Belastungs-EKGs (Ergometrie) besonders aussage­kräftig sind. Eine 24-Stunden-Blut­druck­messung in gewohnter Umgebung wiederum ist die Basis für eine allenfalls notwendige medika­mentöse Blut­hoch­druck-Therapie.

Spezial-Untersuchungen für das Herz runden schließlich das professionelle Vorsorge-Angebot ab: Der Bogen spannt sich vom Herz-Ultraschall über das Kardio-MRT bis hin zur Herz-Szinti­graphie zur Lokalisation von Durch­blutungs­störungen des Herzmuskels (Ischämien). Mit einem Kalzium-Scoring wiederum können Verkalkungen der koronaren Herzgefäße nachgewiesen und somit das kardio­vaskuläre Risiko­profil evaluiert werden.

Einrichtungen:

Vorsorgemedizin

Vorsorge-Koloskopie

Heiligenstädter Straße 55-63, 1190 Wien Icon Standort