Innere Medizin

Angiologie

Die Angiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit Gefäßerkrankungen beschäftigt. Die Entstehung, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und Prävention von Erkrankungen der Arterien, Venen und Lymphgefäße stehen dabei im Zentrum.

Ausführliche medizinische Informationen:

Fachärzte
Endo­krino­logie und Stoff­wechsel­erkran­kungen
Gastro­entero­logie

Die Gastroenterologie ist die Lehre von der Prävention, Diagnostik und Behandlung aller Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der mit diesem Trakt verbundenen Organe. Als Teilgebiet der Inneren Medizin liegen ihre Schwerpunkte auf der Hepatologie (Hepar: die Leber), der Onkologie (befasst sich mit Krebs) und der Durchführung von Endoskopien.

Ausführliche medizinische Informationen:

Zentren der Privatklinik Döbling:
Fachärzte
Hämatologie und internistische Onkologie

Die Hämatologie ist die Lehre von sämtlichen Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe. Dieses Spezialfach beschäftigt sich mit Blutbildungsstörungen und im Rahmen der Hämostaseologie mit der Gerinnung des Blutes. Darüber hinaus untersucht sie aber auch alle bösartigen (malignen) Veränderungen des Blutes, die auch als Leukämie (Blutkrebs) subsumiert werden können. Mit eben jenen bösartigen Veränderungen des Blutes beschäftigt sich auch die internistische Onkologie.

Fachärzte
Innere Medizin
Fachärzte
Kardio­logie

Die Kardiologie widmet sich dem Motor des menschlichen Körpers: Dem Herzen. Als Teilgebiet der Inneren Medizin befasst sie sich mit allen Herz-Kreislauferkrankungen beim Menschen. Die Wissenschaft über die Struktur, die Funktion und die Behandlung von angeborenen oder erworbenen kardiologischen Erkrankungen steht im Zentrum dieses Fachgebiets.

Ausführliche medizinische Informationen:

Fachärzte
Pädiatrische Kardiologie

Die Kinderkardiologie ist ein eigenständiger Zweig der Kinderheilkunde. Herzkranke Kinder benötigen eine hochqualifizierte und personell kontinuierliche Betreuung, damit Herzfehler so früh wie möglich erkannt und behandelt werden können, bevor Folgeschäden auftreten. Bei vielen Herzerkrankungen im Kindesalter handelt es sich um einfache, ungefährliche Fehlbildungen. Manche angeborenen Herzfehlbildungen erfordern allerdings eine frühe kinderherzchirurgische Behandlung, welche aber heutzutage auf Grund der operativern Möglichkeiten sowie der langjährigern Erfahrung der Chirurgen gut möglich sind.

Fachärzte

Fachärzte